Die Ergebnislisten sind online!

Nach einer grandiosen Show in Wettringen bei super Wetter, mit tollen Bedingungen und echt guter Stimmung erreicht uns heute folgender Text von Wolfgang Klowski über den wir uns sehr gefreut haben:

Hier ein kleines Dankeschön …

Zum einen sollte hier mal ganz deutlich der Dank auch an die Leute im Hintergrund gerichtet werden, ohne die der Westfalen Cup gar nicht möglich ist.
Zum einen ist hier unsere Lilo Kannengießer, eine der großen Macherinnen im Hintergrund, die ohne Unterlass die Meldestelle Aufopferungsvoll besetzt.
Hierzu gehört nicht nur die Arbeit auf dem Turnier sondern auch alles im Vorfeld und im Nachgang.
Nicht zu vernachlässigen unsere Promoterin Anja Ernst, die immer wieder Sponsoren, Veranstalter und vor allem Teilnehmer für den Cup gewinnt, weit über die Landesgrenzen hinaus, ja sogar Vertreter aus unserem Nachbarland den Niederlanden, Bayern und aus dem hohen Norden der Republik.
Dann gibt es da noch Mitstreiter wie Christa Berg, die im Hintergrund unterstützt und immer da wo sie gebraucht wird ihre Frau steht und auch auf den letzten Drücker noch Ersatz für kurzfristig ausgefallene Positionen besorgt.
Unterschätzt wird auch der Job des Ansagers. Auf den letzten beiden Cups hat hier Maren Moser wacker die Stellung gehalten!
Und trotz diverser Kritiken durch die Teilnehmer, weil vielleicht mal ein Pferdename nicht richtig ausgesprochen wird, selten ihren Humor verloren hat und bis zur letzten Minute durchgehalten hat.
Wenn wir Freunde der Paints oder auch der Quarter mal ehrlich sind, manche unserer Pferdenamen würden auf dem Standesamt sicher nicht durchkommen, ich warte auf das Erste Pferd mit dem Rufnamen: JEREMY-PASQUAL aus der CHANTAL !
Hier sollte jeder ein wenig Nachsicht üben, da der Ansager die Namen sicherlich nicht falsch aussprechen will.
Der Doorman, hier kann ich nur ein Lob für Kreuztal aussprechen, die Mädels da haben den Job echt Klasse gemacht! – Für Wettringen würde dann ja Eigenlob stinken, ich hoffe aber ich konnte allen Teilnehmern, wie auch Zuschauern gerecht werden.
Die Veranstalter, die es überhaupt möglich machen auf den tollen Anlagen eine solche Veranstaltung durchzuführen und auch hier gibt es unzählige Heinzelmännchen und –mädchen ohne die alles nicht möglich ist.
Angefangen beim Parcourdienst, die Verpflegungsstellen (Kaffee, Brötchen, Würstchen, etc.), Leuten die sich um die sanitären Anlagen kümmern, die die Pferdeäppel wegräumen, usw., usw., usw. ….
Last but not least – Richter und Ringsteward – auch diese haben einen nicht zu verachtenden Job, stellt Euch vor 10 mal hintereinander die gleich Folge Lindenstraße oder Gute Zeiten, schlechte Zeiten.
Danke für Eure Geduld und Mühe!
EUER Wolfgang Klowski

Ach, ja und die Ergebnisse sind auch schon online 🙂